Walterskirche


Die Walterskirche ist als letzter Rest der ehemaligen Siedlung Waldradeberg erhalten geblieben. Über das Dorf ist nur wenig bekannt. Bereits 1331 wird Waldradeberg als Wüstung bezeichnet. Ob es später nochmals besiedelt war, ist fraglich. Endgültig wüst liegt der Dorfplatz 1579. Die alte Kirche war 7,95 m mal 11,60 m groß und ist im Süden fast bis zu Traufhöhe und im Westen fast bis zur Giebelspitze erhalten geblieben. Zu erkennen sind weiter Reste der Kirchhofmauer und in 20 m Entfernung der Dorfbrunnen.




Ansprechpartner

Fachbereich 5 -Wirtschaft|Entwicklung|Kultur
Fachbereichsleiter
Hermann-Josef Hohmann
 (06624)5127
 (06624)919414
Email-Kontakt