Information des Ordnungsamtes


Zahlreiche Eltern sorgen sich, ob ihr Kind jeden Morgen sicher in der Schule ankommt. Viele Eltern bringen deshalb ihre Kinder mit dem Auto zur Schule. Leider wird damit verbunden auch ein Verkehrschaos provoziert, was wiederum zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr führen kann. Die allermeisten Kinder können mit einer guten Vorbereitung den Schulweg auch ohne Elternhilfe leisten. Busse sind generell sehr sichere Verkehrsmittel. Muss der Schulweg zu Fuß zurückgelegt werden, sollten Eltern dazu einen geeigneten Schulweg auswählen und ihn auf Gefahrenstellen überprüfen. Durch Einüben mit den Eltern, kann den Kindern ein sicheres Verhalten antrainiert werden. Auch eine Weggemeinschaft mit Mitschülern kann eine Hilfe sein. Da es aktuell in den frühen Morgenstunden noch dunkel ist, können Reflektoren an den Jacken und Schulrucksäcken dazu beitragen, nicht übersehen zu werden.

Das Ordnungsamt möchte an dieser Stelle aber auch an alle Verkehrsteilnehmer appellieren. Kinder sind nicht immer in der Lage, Verkehrssituationen, Entfernungen sowie Geschwindigkeiten eines sich nähernden Fahrzeuges richtig einzuschätzen. Um in solchen Situationen richtig und vor allem rechtzeitig reagieren zu können, sollten Fahrzeugführer konsequent die Geschwindigkeitsbeschränkung einhalten und notfalls das Tempo weiter reduzieren, besonders an kritischen Stellen und an dem Fußgängerüberweg.

Ordnungsamt




Ansprechpartner

Fachbereich 2-Bürgerdienste
Fachbereichsleiter
Kai Adam
 (06624)933-114
 (06624)933-115
Email-Kontakt