Rückblick und Impressionen der Festwoche "125 Jahre Kalibergbau"


Liebe Heringerinnen, liebe Heringer,

War das ein Fest! So richtig fassen kann ich es eigentlich immer noch nicht. Mit jedem Tag kommen neue Erinnerungen. Einfach wunderbar! Wenn wir gemeinsam etwas schaffen wollen, dann klappt das. Und zwar richtig! Das war schon im letzten Jahr beim „Pilgern mit Traktoren“ so und das wurde in diesem Jahr mit 125 Jahre Kalibergbau bestätigt.
Ich kam ja aus dem Staunen gar nicht mehr heraus wie gefüllt unsere nigelnagelneue Hauptstraße war. Und der Wandermarkt war natürlich noch das Sahnehäubchen. Ganz groß, liebe Heringerinnen und Heringer!
An dieser Stelle möchte ich mich aber vor allem bei alldenjenigen bedanken, die dafür gesorgt haben, dass wir eine berauschende Festwoche feiern konnten.
1000 Dank an:

  • - die K+S Kali GmbH, ohne deren Bergbau es weder die Stadt Heringen (Werra) in ihrer Form
      noch das Fest gegeben hätte
  • - unsere Nachbarn und Freunde Philippsthal, Friedewald, Schenklengsfeld und Hohenroda,
      ohne die wir den Wandermarkt nicht bei uns gehabt hätten
  • - Ortsvorsteher Gerhard Rudolph, der die Initiative ergriffen hatte, damit wir uns um den
      Wandermarkt überhaupt bemühen
  • - die Werbegemeinschaft, die die Initiative ergriffen hatte, damit wir einen verkaufsoffenen
      Sonntag hatten und unseren Geschäften ordentlich Umsatz bescheren konnten
     

Danke unserer katholischen und evangelischen Kirche, die einen berührenden Gottesdienst abhielt.
Danke an den VfB Heringen für die Organisation des Kali-Cup sowie dessen Teilnehmer.
Danke an alle Teilnehmer des Festumzuges (es war mein persönliches Highlight).
Danke an den Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, Staatsminister für Europa Michael Roth, die Ministerpräsidenten Bouffier und Ramelow für ihr Kommen.
Danke an den Förderkreis des Museums für die tatkräftige Unterstützung und Mitarbeit!
Last but not least einige persönliche Worte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Heringen (Werra): was ihr in den letzten Wochen und Monaten geleistet habt, war großartig.
Danke an alle Fachbereiche, an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Hauptamt, Bürgerdienste, Bauamt, Kämmerei, Bauhof, Stadtwerke, Bäderbetriebe, KITAs, Kläranlage und natürlich vor allem aus dem Museum, welche die Hauptlast zu schultern hatte. DANKE! Heringen kann stolz auf diese Verwaltung sein.
Wir haben gezeigt, dass wir feiern können. Das machen wir bald wieder!

Glück Auf
Ihr Daniel Iliev

 

        

 




Ansprechpartner

Bürgermeister
Daniel Iliev
 (06624)933-200
 (06624)933-100
Email-Kontakt