Staatssekretär Dr. Heck übergibt 207.000 Euro für Erweiterungsbau der Feuerwehr


Staatssekretär Dr. Stefan Heck hat der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Heringen (Werra) eine Zuwendung in Höhe von über 207.000 Euro für die Erweiterung der Feuerwache   überreicht und die Maßnahme als richtungsweisendes Bauprojekt hervorgehoben.

Mit der Zuwendung in Höhe von 207.000 Euro wird der Brandschutz in Heringen auf den neusten Stand gebracht. Durch den Erweiterungsbau wird mehr Platz für die immer größer werdenden Fahrzeuge geschaffen, was zu einer deutlichen Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Brandschützer führen wird. Dies wird die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr steigern, die durch die immer anspruchsvolleren Aufgaben und Einsätze innerhalb der letzten Jahren vor neue Herausforderungen gestellt wurde. Jetzt stärken wir den Brandschutz in der Stadt dauerhaft für die Zukunft", sagte Staatssekretär Dr. Stefan Heck.

Durch den Ausbau der Wache mit einem Gesamtvolumen von 1.600.000 Euro entstehen in Heringen drei neue Fahrzeugstellplätze, eine neue Atemschutzwerkstatt nach Norm, ein Führungsraum mit Funkzentrale und einen Raum für die Kinder- und Jugendfeuerwehr.

Die Hessische Landesregierung unterstützt den Aus- und Neubau von Feuerwehrhäusern in noch nie dagewesenem Umfang, um die wichtige Arbeit vor Ort entsprechend zu würdigen.
Mit rund 40 Millionen Euro investiert die Hessische Landesregierung im Jahr 2019 so viel wie noch nie binnen eines Haushaltsjahres in die Förderung von Feuerwehrfahrzeugen und Feuerwehrhäusern.