Singkreis in der Kinderkrippe


Liebe Leser und liebe Leserinnen,

alle Teams der Kindertageseinrichtungen der Stadt Heringen hoffen, Sie und ihre Lieben hatten eine besinnliche Weihnachtszeit. Ein anstrengendes Jahr 2021 liegt hinter uns und wir schauen mit Zuversicht auf das neue Jahr 2022.
Mein Name ist Nadine Müller, ich bin 31 Jahre alt und arbeite seit dem 01.08.2021 als Berufspraktikantin in der Kinderkrippe in Heringen.
Ich möchte Ihnen eines unserer beliebten und täglichen Rituale, den Singkreis näherbringen.
Er signalisiert den Kindern, wo wir uns im Tagesablauf befinden und gibt ihnen so eine gewisse zeitliche Orientierung. Durch die tägliche Wiederholung ist den Kindern klar, dass nach dem Singkreis das Mittagessen stattfindet und es danach Zeit ist, ins Bett zu gehen. Während des Singkreises nehmen sich alle Kinder und Erzieher bewusst war.
Täglich beginnen wir dieses wichtige Ritual mit demselben Begrüßungslied. Durch die verschiedenen Lieder und Fingerspiele, wird die Koordination von Singen und Bewegungen, die Grob- und Feinmotorik, sowie die Sprachentwicklung ganz nebenbei gefördert. Den Kindern wird so auf spielerische Art verschiedene Lerninhalte vermittelt. Sie erleben ein Gemeinschaftsgefühl und Mitbestimmungsrecht, da sie den Singkreis durch ihre Wünsche mitgestalten können. Um diese Wünsche individuell äußern zu können, haben wir für unsere Kleinsten, die noch nicht reden können, die verschiedenen Jahreszeiten, Feste, sowie die beliebtesten Lieder und Fingerspiele als Bilderkarten zum Auswählen gestaltet. Dadurch ist jeder Singkreis immer wieder individuell und wird von den Kindern aktiv mitbestimmt.

Nadine Müller
Kinderkrippe Heringen




Ansprechpartner

Kindertagesstätte Wölfershausen
Pädagogische Gesamtleitung
Klaudia Wenk-Hoyer
 (06624)4513276
Email-Kontakt