Ein halbes Jahrhundert im öffentlichen Dienst


Auf insgesamt 50 Jahre im öffentlichen Dienst können die Erzieherin Susanne Frodermann und der Umweltschutztechniker Jens Westermann zurück blicken.

(v.l.n.r.: 1. Stadtrat Johannes Beyer, Schwerbehindertenbeauftragte Alexandra Spörer, Jens Westermann, Gleichstellungsbeauftragte Tina Baum, Susanne Frodermann, Büroleiter Oberamtsrat Michael Ernst, Bürgermeister Daniel Iliev, stellv. Personalratsvorsitzender Hermann-Josef Hohmann)

 

Schon bereits vor Beginn ihrer beruflichen Karriere konnte Frau Frodermann als Vorpraktikantin bei der Stadt Heringen (Werra) die Kindergartenluft schnuppern. 1994 erfolgte dann im Kindergarten Vachaer Berg die Anstellung als Praktikantin im Anerkennungsjahr und im Anschluss an ihre staatliche Anerkennung zur Erzieherin u.a. die Beschäftigung als Integrationsbetreuerin und Schwangerschaftsvertretung. Seit 2017 ist Frau Frodermann neben ihrer Tätigkeit als Erzieherin auch als Sicherheitsbeauftragte der Kindertagesstätte Vachaer Berg tätig. Frau Frodermann ist im Laufe ihrer 25jährigen Beschäftigung fast vollständig der Kindertagesstätte Vachaer Berg treu geblieben und trifft heute so manche Eltern wieder, die sie früher bereits als Kinder dort betreuen durfte.

Die berufliche Karriere von Herrn Jens Westermann hingegen begann nicht bei der Stadt Heringen (Werra). Nach seiner Ausbildung zum Betriebsschlosser im Kali + Salz Werk Wintershall und einer vierjährigen Beschäftigung in der Getriebewerkstatt am hiesigen Standort, entschloss sich Herr Westermann 1993 ein Fachstudium zum staatlich geprüften Umweltschutztechniker der Fachrichtung Verfahrenstechnik an den beruflichen Schulen Frankenberg zu beginnen.

Nach erfolgreicher Absolvierung dieses Studiums durchlief Herr Westermann 1995 aufgrund geplanter Vermessungs-und Kartierungsarbeiten des städtischen Abwasserkanalnetzes ein Praktikum auf der Heringer Kläranlage, bevor er im Anschluss im März 1996 als Umweltschutztechniker beim Magistrat eingestellte wurde. Neben seinen Tätigkeiten im Bereich der Vermessung und Verwaltung im Abwasserbereich, wie beispielsweise Wartungs- und Reparaturarbeiten und eigenständiger Planung und Durchführung von Projekten, wurde Herr Westermann im Laufe seiner Beschäftigung u.a. zum stellv. Gewässerschutz- und Sicherheitsbeauftragten sowie zum Ersthelfer benannt.

Zu seinen derzeitigen Aufgaben gehören unter anderem die Planung, Bearbeitung und Überwachung der Sanierung und Unterhaltungsarbeiten der Klär- und Abwasseranlagen, die Durchführung von TV-Inspektionen an den Hausanschlüssen sowie Verwaltungs- und Vermessungsarbeiten.




Ansprechpartner

Bürgermeister
Daniel Iliev
 (06624)933-200
 (06624)933-100
Email-Kontakt