Shiregreen live beim Heringer Kultursommer


Den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern, das hat sich die Stadt Heringen nach Wochen der pandemiebedingten Entbehrungen zum Ziel gesetzt. Mit dem ersten Heringer Kultursommer soll dies auch gelingen. So soll der Sommer genutzt werden, um verschiedenen regionalen Künstlern und Musikern eine Bühne für ihre Darbietungen zu bieten um ein breites Publikum anzusprechen. Den Auftakt des Kultursommers in der Kalistadt läutet die Band Shiregreen am 1. August ab 12 Uhr auf dem Museumsvorplatz, dem Anger, ein.

Im Laufe des Kultursommers bietet die Stadt Heringen verschiedene Veranstaltungen. Seien es Kino-Veranstaltungen im fritz kunze bad, der beliebte After-Work-Markt oder Live-Musik auf dem Anger. Der Kultursommer soll einerseits Besucher sowie Gäste nach Heringen locken und gleichzeitig der Bevölkerung eine willkommene Abwechslung zum Alltag bieten. Organisiert wird der Kultursommer vom Heringer Stadtmarketing in Zusammenarbeit mit der Generationsarbeit/Jugendpflege.

Den musikalischen Auftakt in den Kultursommer gibt die Band Shiregreen: Lieder voller Magie und Poesie, musikalische Reisen durch die USA und Deutschland und lebendige Erinnerungen an große Songwriter wie Leonard Cohen oder Reinhard Mey, all das bietet das Konzert von Shiregreen am Sonntag, dem 01.08.2021, ab 12 Uhr auf dem Platz „Am Anger“ in Heringen. Gemeinsam mit seinem Sohn Paul präsentiert Klaus Adamaschek seine ganz eigene Mischung aus traditioneller Liedermacherkunst und anglo-amerikanischer Songwritermusik.

Bereits dreizehn Alben hat der 63-jährige Liedermacher und Sänger Klaus Adamaschek aus Rotenburg an der Fulda mit seinen stets poetischen, aber oft auch zeitkritischen Liedern in deutscher und englischer Sprache veröffentlicht. Und ganz gleich, ob er auf seine Kindheit im Ruhrgebiet zurückblickt, die raue Schönheit der Natur Schottlands besingt oder ob er in einem fiktiven Brief Donald Trump attackiert, immer sind es authentische und bewegende Geschichten, die er mit einer guten Portion Lebensweisheit und charismatischer Stimme vorträgt. Musikalisch vereint Shiregreen Einflüsse aus der amerikanischen Folk-, Rock- und Countrymusik mit klassischer deutscher Liedermachertradition.

Mit im Gepäck hat Adamaschek gleich drei aktuelle Alben, die er im konzertarmen Corona-Jahr 2020 veröffentlicht hat: das klassische Americana-Album „Fifty days on the road“, das von einer 50-tägigen Spurensuche im Westen der USA berichtet, das zeitkritische Liedermacheralbum „Deutschlandreise“, das sich 6 Monate lang in der Deutsche Liederbestenliste gehalten hat, und das Solo-Album „Liederzeit unplugged“ mit entspannt-intensiven Liedern gegen den Corona-Blues. Ein weiterer Schwerpunkt des Open-Air-Konzertes in Heringen werden Auszüge aus dem gefeierten Shiregreen-Programm „References“ mit Songs über legendäre Songwriter und Liedermacher sein, so dass es auf dem Platz „Am Anger“ zwischendurch auch mal vertraute Klänge z. B. von Bob Dylan, Johnny Cash oder auch Hannes Wader zu hören geben wird.

Mit auf der Bühne steht in Heringen Paul Adamaschek, der seinen Vater einfühlsam mit Bass, Percussion und Gesang begleitet.




Ansprechpartner

Fachbereich 2-Bürgerdienste
Jugendpflege
Jörg Lorey
 (06624)933-301
 (06624)933-100
Email-Kontakt