Platz für Skater u. Biker in Widdershausen - K+S unterstützt Bau einer Pumptrack


Im Heringer Ortsteil Widdershausen entstehen eine Pumptrack-Strecke und ein Abenteuerspielplatz. Finanziert werden die Maßnahmen von K+S. Das Unternehmen kompensiert damit den Wegfall eines beliebten Wanderweges aufgrund eines Großprojektes.

Durch die Haldenerweiterung der K+S Minerals and Agriculture GmbH am Standort Wintershall in Heringen entfällt die Wegeverbindung zwischen dem Ortsteil Widderhausen und dem Hexentanzplatz. Ein Ersatzweg in räumlicher Nähe zu dem bisherigen Wegeverlauf zwischen der kleinen Althalde, der sogenannten Halde 3, und der Erweiterungsfläche lässt sich aufgrund der örtlichen Verhältnisse nicht realisieren.

Im Austausch zwischen K+S und den Vertretern der Stadt Heringen und des Ortsbeirats Widderhausen entstand die Idee, als Ausgleich für den Wegfall des Verbindungsweges Maßnahmen im Ortsteil Widdershausen zu unterstützen, von denen vor allem die Kinder und Jugendlichen des Orts profitieren. K+S erklärte sich bereit, die Kosten für die Errichtung einer Pumptrack-Anlage und eines Abenteuerspielplatzes zu übernehmen.

Nun trafen sich Vertreter des Werkes Werra der K+S mit Vertretern der Stadt Heringen, des Ortsbeirats Widdershausen sowie des heimischen Jugendclubs, um den Standort für die zukünftige Pumptrack-Strecke am Sportplatz in Widdershausen in Augenschein zu nehmen und sich über den Stand der Planungen auszutauschen.

Auf dem Rundkurs, der mit einer Art Berg- und Talfahrt mit Sprüngen, Steilkurven und Bodenwellen versehen sein wird, können sich Skater und Biker austoben. Die Vertreter des Jugendclubs Widdershausen sind überzeugt, dass das auch Kinder und Jugendliche aus anderen Gemeinden anlocken wird. Ähnliche Erfahrungen hat beispielsweise die Gemeinde Ludwigsau mit deren Pumptrack machen dürfen. Die Abrissgenehmigung für das alte Reihenhaus in Widdershausen, auf dessen Fläche der Parcours entstehen soll, liegt bereits vor, so dass die Umsetzung der Pläne noch in 2022 realisierbar scheint.

Darüber hinaus soll ebenfalls mit Unterstützung der K+S im Umfeld des Sportplatzes ein Abenteuerspielplatz errichtet werden, so dass auch die Jüngeren auf ihre Kosten kommen.

Teilnehmer der Besichtigung des Standorts der geplanten Pumptrack-Strecke in Widdershausen: von links nach rechts: Dr. Hagen Jeschke (K+S Standort Wintershall), Andreas Schäfer (Ortsbeirat Widdershausen), Dr. Beate Böhme (K+S Umwelt und Genehmigungen), Fabian Kiefer (Jugendclub Widdershausen), Matthias Pfaff (K+S Werksleiter Werk Werra), Daniel Iliev (Bürgermeister Heringen), Gerd Thenert (Ortsvorsteher Widdershausen), Thomas Mötzing (Ortsbeirat Widdershausen), Lothar Buch (Ortsbeirat Widdershausen), Alexander Rimbach (Jugendclub Widdershausen), Michael Franz (Stadt Heringen), Isabel Steinmetz (Stadt Heringen)




Ansprechpartner

Bürgermeister
Daniel Iliev
 (06624)933-200
 (06624)933-100
Email-Kontakt